Kategoriearchiv: Allgemeines

Uhren-Trends 2022

Uhren sind alles andere als mittlerweile außer Mode. Alleine in Deutschland beträgt das Marktvolumen für Uhren und Schmuck 4,2 Milliarden Euro, im Jahr 2020 konnte hierzulande des Weiteren ein Umsatz von über 300 Millionen Euro generiert werden. Obwohl Smartphones weit verbreiteter sind und ebenfalls über eine Funktion zur Anzeige der Uhrzeit verfügen, die klassische Version findet noch immer zahlreiche Anhänger und viele Menschen spielen täglich mit dem Gedanken sich eine Uhr zu kaufen. Deshalb haben wir einen Blick auf die Uhren-Trends 2022 geworfen.

Marken wie Seiko prägen die Branche

Seiko Uhren werden bereits seit über 130 Jahren produziert, weshalb die Marke aus Japan zu den weltweit bekanntesten Uhrenmarken gehört. Doch nicht nur deshalb spielen die Uhren dieses Unternehmens in der obersten Liga auf dem Markt. Eine hervorragende und hochwertige Qualität der Modelle, die in so ziemlich jeder Preisklasse erhältlich sind, hat ebenso zur Popularität dieser Marke beigetragen. Wer sich einmal fest etabliert hat, der wird auch 2022 in vielen Konkurrenzkämpfen als Sieger hervorgehen. Wo kann man solch eine Uhr kaufen? Hierfür gibt es zahlreiche Onlinebörsen auf denen man fündig wird.

Der Faktor der Nachhaltigkeit wird bei den Käufern immer wichtiger

Auch bei den diesjährigen Uhren-Trends zeichnet sich das Bedürfnis der Konsumenten ab, sich eher für nachhaltige Produkte zu entscheiden. Dies mag der Grund dafür sein, dass vor allem viele jüngere Unternehmen auf Uhren in Holzoptik setzen. Auf jeden Fall sind deren Modelle bezüglich des Designs völlig zeitgemäß, doch der Umweltaspekt kann im Vergleich zu Uhren aus Metall nicht viel höher Ausfallen. Schließlich ist es Fakt, dass bei einer Uhr sämtliche Komponenten alleine schon aus technischen Gründen aus gängigen Werkstoffen bestehen müssen.

Smartwatches sollen nicht mehr immer als solche erkannt werden

Eine Smartwatch kann je nach Modell und Umfang der Funktionen mit vielen attraktiven Eigenschaften aufwarten. Man kann sie mit dem Handy verbinden, aber auch Smart Home-Geräte können mit Tippen und Wischen auf dem Handgelenk gesteuert werden. Des Weiteren können sie für eine digitale Kartenzahlung nützlich sein, bei der Überwachung von Fitnessprogrammen und sogar telefonieren kann man mit ihnen.

In diesem Jahr bevorzugen allerdings viele Käufer Uhren, die das Beste von einer Smartwatch mit dem Besten von traditionellen Uhren miteinander vereinen. Deshalb werden neue Modelle auf dem Markt auftauchen, die sowohl über die Technik einer Smartwatch verfügen als auch über das Design einer klassischen Uhr.

Die Anzeige der Mondphasen wird immer beliebter

Zum Standard einer Uhr gehört diese Funktion nicht und dies wird sich mit Sicherheit auch nicht ändern. Mondphasenanzeigen auf dem Ziffernblatt haben dennoch ihre Daseinsberechtigung, da es für entsprechende Modelle eine Zielgruppe gibt. Und da solche Uhren über Liebhaber verfügen, werden die Anzeigen der Mondphasen bei manchen Modellen sogar besonders auffallend gestaltet und kreativ integriert.

Mit hochwertigen Parkettböden den Wert der Immobilie steigern können

ANZEIGE -

Dass Parkettböden immer wieder etwas ganz besonderes darstellen können, erkennt man spätestens dann, wenn man erstmals einen solchen betreten und auch gesehen hat. Parkett ist außergewöhnlich und kostbar und wiederum aber auch hoch empfindlich und sehr teuer. Allerdings nicht, wenn man sich das Pendant zum Holzparkett angeschaut hat. Das Bambusparkett. Es ist nicht minder schön, dafür aber deutlich weniger empfindlich, lässt sich ebenso einfach verlegen und hat dennoch einen ganz großen und entscheidenden und nicht mit anderen Parkettböden vergleichbaren Vorteil: Es ist ein extrem nachhaltiges Produkt und zu 100 Prozent Natur pur.

Und: Es ist auch zudem wunderschön anzusehen und wenn es einmal zu Füßen liegt, kann das Bambusparkett auf diese Weise den Wert einer Immobilie deutlich sympathischer gestalten und auch steigern.

Mehr Natur geht nicht

Das Bambus-Parkett ist einzigartig und sieht auch dementsprechend aus. Es signalisiert dem Betrachter, dass es sich bei diesem Bodenbelag eindeutig um ein rein natürliches Produkt handelt. Und noch mehr Natur in Sachen Bodenbelag ist von daher kaum noch zu toppen. Hat man einmal den Parkettboden aus Bambus in den Räumen verlegt, kann man ihn ohne Weiteres schon kurze Zeit später betreten. Auch dies macht ihn zum Pendant aus Holz deutlich attraktiver. Doch der Punkt der Nachhaltigkeit ist heutzutage ein großer, denn das Bewusstsein nach Umweltschutz und dementsprechendem Handeln wächst. Besonders bei der jüngeren Generation steht dies nicht selten bei der Suche nach der geeigneten Immobilie im Vordergrund. Und somit gestaltet man beim Auslegen des Bambusparketts in den Räumen eine deutliche Verbesserung der Immobilienbewertung und tut auch gleichzeitig noch so einiges zum Umweltschutz und zum Schutz und Erhalt wichtiger Ressourcen.

Bambus liegt im Trend

Dass der Bambus schon immer eine bestimmte Faszination als Baumaterial und Grundstoff für viele verschiedene Dinge auf uns ausübt, ist kein Geheimnis. Und dass der Bambus im asiatischen Raum nahezu überall noch heute von großer Bedeutung ist, auch. Während der Bambus eine Zeit lang eher nur als Produkt für die Gestaltung verschiedener Gartenmöbel galt und für das Mobiliar in Saunen und Badezimmern, ist er heute umso attraktiver und trendiger als Rohstoff. Man sieht ihn, erkennt ihn und schätzt ihn. Und genau das kann man sich als Immobilienbesitzer zu Nutze machen und ganz gezielt einsetzen. Bambusparkett ist also ein heute sehr gängiges und dennoch außergewöhnliches Material, welches aber in der Bevölkerung, besonder der jüngeren Generationen eben, mehr anklang findet. Demnach ist es also nie verkehrt bei der Wahl des geeigneten Bodenbelags auf Bambus zu setzen.

Herkunft des Bambus

Der größte Lieferant des Bambus ist China. In vielen Teilen Chinas wächst der Bambus zu dichten und gigantischen Wäldern heran und kann etliche Meter in die Höhe wachsen. Eine Bambuspflanze kann ab dem fünften Jahr geerntet werden. Und schon nach dem ersten Schnitt kann sie noch am gleichen Tag um etliche Zentimeter nachwachsen. Das Aufforsten erledigt sich an dieser Stelle, wie bei allen Holzarten die wir kennen, von ganz allein. So kann man quasi schon am nächsten Tag gleich die Folgeernte durchführen. Bambus ist zu 100 Prozent Natur und wenn er ausliegt kann er geölt oder lasiert werden, muss er aber nicht zwingend. Das Auslegen kann selbst im leichten Nut-und-Feder System geschehen und ist eigentlich mit ein wenig Übung schnell getan.

Was macht ein Dampfglätteisen? Tipps und Tricks

ANZEIGE -

Wer seine Haare stylen, aber dabei schonend behandeln will, sollte zu einem Dampfglätteisen greifen. Häufig ist sogar zu lesen, dass damit beschädigte Haarsträhnen repariert werden können. Doch was kann ein Dampfglätteisen wirklich? Erfahre es hier!

Was ist ein Dampfglätteisen?

Einfach gesagt handelt es sich beim Dampfglätteisen um ein Glätteisen für die Haare, das mit Dampf arbeitet. Im Gegensatz zu normalen Ausführungen, wird dieses daher nicht trocken, sondern mit ein wenig Feuchtigkeit genutzt. So werden die Haare deutlich schonender behandelt. Von der Funktionsweise her kann ein Dampfglätteisen mit einem Dampfbügeleisen verglichen werden. Denn auch dieses glättet die Wäsche nicht trocken, sondern nutzt ebenfalls einen Wasserdampf.

Das Glätteisen für die Haare muss über unterschiedliche Temperatur-Einstellungen verfügen. So wird gewährleistet, dass diese nicht beschädigt werden. Darüber hinaus sind gute Modelle mit hochwertigen Keramikplatten ausgestattet, die die Haare noch weiter schützen.

Kann ich das Dampfglätteisen auch bei brüchigen Haaren verwenden?

Ja, auch wenn Du unter brüchigen und sehr stark beschädigten Haaren leidest, kannst Du ein Dampfglätteisen verwenden. Denn dieses pflegt sie deutlich schonender als herkömmliche Modelle. Dies ist ein weiterer großer Vorteil und ein Grund dafür, dass sich viele Menschen für ein solches Hilfsmittel entscheiden. Oben wurde bereits erwähnt, dass ein Dampfglätteisen teilweise sogar in der Lage ist, brüchige und beschädigte Haare etwas zu reparieren. Nach der Anwendung fühlen sich diese daher deutlich glatter und gesünder an.

Einige praktische Tipps für die Verwendung eines Dampfglätteisens

Um das bestmögliche Ergebnis mit dem Glätteisen herauszuholen, solltest Du Dir die folgenden Tipps genau durchlesen und sie dann auch anwenden. Zunächst einmal wäschst Du die Haare vorher und trocknest sie im besten Fall auch leicht ab. Hierfür verwendest Du ein spezielles Mikrofaser-Handtuch, da dieses die Struktur der Haare schützt. Anschließend kämmst du Letztere mit einem groben Kamm. Die ideale Temperatur für die Behandlung mit einem Dampfglätteisen liegt bei ungefähr 160 Grad Celsius.

Um Deine Haare bestmöglich zu schützen, solltest Du diese daher möglichst nicht überschreiten. Auch, wenn das Gerät dazu theoretisch in der Lage ist. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt bei der Anwendung des Dampfglätteisens ist, dass Du Strähne für Strähne bearbeitest. Dabei arbeitest Du Dich vom Haaransatz bis zu den Spitzen vor. Am besten beginnst Du an einer kleinen Strähne und testest, wie das Gerät genau funktioniert. Mit der Zeit wirst Du dies sehr genau verstehen und das bestmögliche Ergebnis für Dich erzielen. Nach der Verwendung reinigst Du das Glätteisen und legst es an einer sicheren und geschützten Stelle ab.

Herausforderungen im Pflegebereich

ANZEIGE -

Deutschland steht vor einer großen Herausforderung im Pflegebereich. Die Probleme sind bereits seit Jahren bekannt. Die dazu präsentierten Lösungen reichen bisweilen nicht aus. Es handelt sich, laut Auskunft von Kritikern der bisher präsentierten Lösungen, nur um einen minimalen Konsens. Bereits die statistisch belegten Zahlen sind besorgniserregend.